Saturday, March 14, 2015

Dornröschen

Dornröschen
                Erstens denke ich an “Sleeping Beauty” von Disney und meine Kindheit. Die Disney Version unterscheidet sich von dem Original der Brüder Grimm. Am Anfang sind die Titel unterschiedlich: Sleeping Beauty oder Die Schlafende Schöne gegen Dornröschen. Im Original haben der König und Königin ein Problem, dass sie keine Kinder haben. Die Königin möchte ein Kind haben und ein Frosch kommt zu ihr und er sagt, dass sie ein Kind kriegen wird. Bald nachdem kriegt sie eine Töchter und dann haben die Königin und der König ein Fest. In „Sleeping Beauty“ haben der König und die Königin eine Kindtaufe. Im Original gibt es dreizehn Feen und in „Sleeping Beauty“ gibt es nur drei gute Feen und eine böse Fee. Die dreizehnte Fee wurde nicht eingeladen, weil der König und die Königin keine goldenen Teller für ihr haben. Die böse Fee wurde nicht eingeladen, weil sie böse war. Beide Feen, die mit einem Fluch die Prinzessin belegen, waren aufgebracht, aber die letzte Fee, die in beiden Geschichte noch kein Geschenk der Prinzessin gab, gab ihr einen Ersatz, der ein Schlaf war, anstatt Tod. Im Original war der Schlaf ein hundert Jahre lang und in „Sleeping Beauty“ war der Schlaf nur bis zum Kuss der treue Liebe.
                  Im Original wird die Prinzessin ihren Finger auf einer Spindel stechen, als sie fünfzehn Jahre alt ist. Aber in „Sleeping Beauty“ wird die Prinzessin ihren Finger auf einer Spindel stechen, wenn sie sechzehn Jahre alt ist. In der Zeit des Originales wird ein Mädchen normalerweise heiraten, wenn sie fünfzehn Jahre alt ist. Im Zeit von „Sleeping Beauty“ wird ein Mädchen nicht heirateten, wenn sie sechzehn Jahre alt ist, aber sie wird normalerweise erwachsen. Es ist komisch auch, weil im Original die Prinzessin keinen Kuss um aufzuwachen braucht, aber sie wird heiraten. In „Sleeping Beauty“ braucht sie einen Kuss zu erwachen, aber Mädchen heiraten normalerweise später.
                   In beiden Geschichten befiehlt der König, dass alle Spindeln verbrannt werden sollen. In „Sleeping Beauty“ zogen die drei Feen die Prinzessin im Häuschen groß, aber im Original zogen sie ihre Eltern im Schloss groß. An ihrem fünfzehnten Geburtstag waren ihre Eltern nicht mit ihr im Original. In „Sleeping Beauty“ sind die Eltern im Schloss, aber sie sind nicht mit ihr auch.  Sie ist auch in Prinz Phillip verliebt. Die böse Fee zwingt die Prinzessin an der Spindel ihre Finger zu stechen, aber im Original ist es nicht so offenbar, dass die dreizehnte Fee etwas tut. Es ist wichtig zu vermerken, dass die böse Fee im Original nie wichtiger zu der Geschichte nach dem Fluch ist, aber in „Sleeping Beauty“ brauchen die Zuhörer eine  Feind. Die Feindin ist die böse Fee und sie wird ein Drache.
                 In diesem Film gibt es Dornrosen um Schloss herum und auch in dieser Originalgeschichte. Prinz Phillip hat eine sehr wichtige Rolle in dem Film, aber der Prinz in dieser Geschichte hat keine wichtige Rolle. Er war mehr ein sekundärer Charakter.
                 Der Film ist eine gute Geschichte für Kinder, aber ich glaube, dass es eine Rolle im Leben spielt. Es unterrichtet kleine Mädchen ein Prinz, der sie retten muss, zu finden und es unterrichtet kleine Jungen, dass sie stark sein müssen. Sie sind  Konzepte des vergangen Jahrehunderts und Kinder brauchen andere Lebensmoral. Ich mag den Film als nur Film, aber ich mag das Original als Geschichte, die Entwicklung und Erwachsenwerden darstellt. 

Bibliographie

Schumann, Willy, Jacob Grimm, and Wilhelm Grimm. Grimms Märchen = Grimm's Fairy Tales.
                Boston: Suhrkamp/Insel Boston, 1982. Print.

Sleeping Beauty. Prod. Walt Disney. 1959. 


https://www.youtube.com/watch?v=e-wKMj8oyEc 

No comments:

Post a Comment