Thursday, February 26, 2015

“Der Froschkönig” und „Küss mich Frosch“

                 
Am Mittwoch haben wir einen kurzen Film, „Küss mich Frosch“, gesehen und für dieser Klasse haben wir den Froschkönig von Wilhelm und Jacob Grimm auch gelesen. Sie unterscheiden sich von einander sehr, aber am wichtigsten ist der Film eine moderne Version. Die Version von den Brüdern Grimm spielt im Mittelalter, obwohl die Brüder Grimm in dem 19. Jahrhundert lebten.  Die moderne Version wurde im Jahre 2000 gemacht. Der Froschkönig wurde ein Forsch im Mittelalter und er blieb so bis zum Jahre 2000. Ich mag die Version von den Brüdern Grimm besser als die Version im Film. Die Schauspielerei war ungeschickt und die Kleider waren so furchtbar, dass ich alle davon brennen möchte.
                In der Version der Brüder Grimm gibt es ein kleines Mädchen, das die Töchter vom König ist. Sie verlor ihr Spielzeug und dann kam ein Frosch, nachdem sie so laut weinte. In der neuen Version sehen wir einen jungen Prinz, der in einem Frosch verwandelt wurde. Dann gibt es furchtbare Musik während den Abenteuern des Frosches. Nach sehen wir ein junges Mädchen, das im Gymnasium ist. Am Anfang sind beide Geschichten unterschiedlich. In dem Film wissen wir, dass der Frosch ein Königssohn ist, aber in der alten Version wissen wir nicht bis zum Ende, dass der Frosch ein Prinz ist.
               Es ist auch wichtig zu merken, dass die modernen Versionen immer sich unterscheiden, weil der Frosch mit einem Kuss ein Königssohn wird. Ich glaube, dass es so ist, weil es romantischer als das Original ist. In dem Original gibt es kein Kuss, weil der Frosch in einem Prinz mit einem Warf gegen die Wand wird. In beiden Geschichten war der Frosch sehr anspruchsvoll und er wollte in beiden auch ins Bett mit dem Mädchen gehen. In dem Film sehen wir auch mehr Konflikte mit anderen Mädchen und Liebe spielt eine wichtige Rolle mit der Hexe. Liebe kann diese Hexe bewahren, aber in der alten Geschichte war es nicht so genau Liebe. Nur dieses Mädchen konnte diese Hexe retten, aber sie war überhaupt nicht in ihn verliebt, wenn sie ihn gegen die Wand warf. Ich glaube, dass sie von ihm angeekelt war.
                   Sie unterscheiden sich mit den Eltern auch, weil es in diesem Film nur eine Mutter gibt. In dieser alten Version gibt es nur den König, der etwas zu dem Frosch sagte. Die Mutter spielt nicht so eine wichtige Rolle in dem Film wie der Vater in der alten Version. Der Vater sprach zu seiner Töchter, dass sie ihr Versprechen halten muss, aber der Frosch muss seine Töchter nicht verändern. Beide haben etwas mit Sexualität zu tun. In dem Film gibt es auch einen Bruder, der den Frosch fand. Diese Unterschiede sind unvermeidlich, weil eine Geschichte von mündlicher zur schriftlicher Version wurde und die andere Version ist ein moderner Film. Der Film muss lang sein, deswegen braucht es eine mehr komplizierte Beschreibung, aber die alte Version ist kurz und es braucht nur die wichtigsten Informationen.
                    Wie ich früher sagte, mag ich die Version von den Brüdern Grimm mehr als diese Film Version. Der Film war übertrieben und die Grimm Version war direkter. Ich fand das lustig, als sie ihn gegen die Wand warf.


Bibliografie

Küss Mich, Frosch. Dir. Dagmar Hirtz. Perf. Matthias Schweighoefer, Anja Knauer.
                Kinderkanal, Mitteldeutsche Medienförderung (MDM), Multimedia Film- Und
                Fernsehproduktions GmbH, 2000. DVD.
Schumann, Willy, Jacob Grimm, and Wilhelm Grimm. Grimms Märchen = Grimm's Fairy Tales.
                Boston: Suhrkamp/Insel Boston, 1982. Print.

No comments:

Post a Comment